공정거래법상의 부당내부거래

Title
공정거래법상의 부당내부거래
Other Titles
Intra-Konzern Geschäft nach dem koreanischen Monopoly Regulation and Fair Trade Act
Author(s)
심재한
Issue Date
201010
Publisher
영남대학교 법학연구소
Citation
영남법학, no.31, pp.221 - 244
Abstract
Im Gegensatz zum alle anderen Ländern in der Welt verbietet das koreanische Monopoly Regulation and Fair Trade Act intra-Konzern Geschäft. Der Gesetzgeber hat die Meinung, dass dieses Geschäft wettbewerbsbeschräkende Auswirkungen mitbringen könnte. Aber dieses Geschäft kann auch positive Wirkungen haben. Also wenn ein Unternehmen im Markt ein Geschäft zieht, es muss mehrere Sicherheitsrisiko einnehmen. Durch intra-Konzern Geschäft kann das Unternehmen die Sicherheitsgarantie bekommen. Auch kann das intra-Konzern Geschäft die Effektivität der Leistungsfähigkeit durch die Reduzierung der Kosten verbessern. Unter dieser Konzeption hat der deutsche Gesetzgeber über das intra-Konzern Geschäft generell eine kartellrechtliche Privilegierung gegeben. U.S.A. und EU halten die Unternehmen im Konzern als Wirtschaftseinheit(single economic entity). In Korea gilt diese Wirtschaftseinheitstheorie nur im Bereich Kartellverbot. Das Verbotprinzip über das intra-Konzern Geschäft in Korea hat einige logische Probleme und bekommt nun die Kritik. In Diesem Aufsatz wird mehrere Rechtsprechung über das intra-Konzern Geschäft erötert und damit die Problemlösung versucht.
URI
http://hdl.handle.net/YU.REPOSITORY/23449
ISSN
1225-6722
Appears in Collections:
법학전문대학원 > 법학전문대학원 > Articles
Files in This Item:
There are no files associated with this item.
Export
RIS (EndNote)
XLS (Excel)
XML


qrcode

Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

BROWSE